Site Meter

Noch ist nichts verloren

Als ich entdeckte, wie hart mein Körper wirklich ist, hatte das konkrete Folgen. Sofort begannen sich für mich zu interessieren: das Schaustellergewerbe, verschiedene Verteidigungsminis- terien, Frauen mit gewissen Neigungen. Ich sagte zu allem „Nein, danke!“, abgesehen von der Diamant-GmbH, die Werkzeuge herstellte. Es ging um den Markenkern. Auf ein Plakat-Konterfei von mir druckten sie ihr Logo und den Spruch: „Mit einer Faust aus Diamant bist du bekannt im ganzen Land.“ Bei einem Internetvideo musste ich eine dicke Stahlplatte durch Karatetritte verbeulen. Am Ende hieß es dann: „Er kann das allein. Sie – brauchen einen Hammer von Diamant.“ Ich wurde reich und es gefiel mir. Allerdings ließ die Verteidigung nicht locker. Man müsse mich prüfen, wegen der Nützlichkeit und der Gefahr. Also zerkrümelte ich drei Panzer im Vorübergehen, Granaten zerplatzten an mir wie nichts, außer, wenn ich ihnen ausweichen wollte, denn ich war nicht nur extrem hart, sondern auch bei Bedarf lichtschnell. Ich, der ich nie an Superkräfte geglaubt hatte, war voll davon! Sie bekamen es mit der Angst und wollten mich vergiften, es war auch schon von weitergehenden Maßnahmen die Rede. Ich sagte: Lasst doch den Unfug, was soll das. Am Ende sahen sie es ein, und nur die Werbeverträge blieben konstant. Heute sitze ich oft zuhause und wünsche mir, ein anderer zu sein.


-


Ich bin Schriftsteller, Journalist und Fotograf. Meine
Biographie ist langweilig, mein Leben ist es nicht.

-


Die Arbeit an Homepages habe ich immer sehr mühsam gefunden.