Site Meter

Prolog

Der Fortpflanzungswunsch der Frauen ist furchtbar. Frauen geben mir viele Rätsel auf, aber dieser grausame, sauber in jede Zelle einprogrammierte, barbarische Instinkt, sich unter allen Umständen fortzupflanzen, koste es, was es wolle, und das am besten mehrfach, dieses geile Geben ist mir das größte Rätsel von allen. Nicht dass hier ein Missverständnis entsteht. Ich liebe meine Frau, auch nach fünfzehn Jahren noch, und Kinder kann ich in der Mehrzahl der Fälle immerhin ertragen, auch stundenlang, wenn es sein muss. Ich bin auch kein Misanthrop, lebe gerne und finde die Welt voller Wunder, die erforscht werden wollen. Aber wir leben in einer arbeitsteiligen Gesellschaft, und hätte man mir die Wahl gelassen, hätte ich die Arbeit der Fortpflanzung gerne denen überlassen, die sich dazu berufen fühlen. Unglücklicherweise gehört meine Frau zu dieser Gruppe von Menschen. In ihr schrieen die Hormone, trommelten die Gene, klagten die Eierstöcke, bis unser Alltag eine Hölle aus unausgesprochenen Vorwürfen und Ausflüchten geworden war, und über dem Eingang zu dieser Hölle hing die simple Frage: Warum kriegen wir kein Kind? Hört, was uns widerfahren ist, und ihr werdet mich besser verstehen.

[Aus
Pension Barbara]

-


Ich bin Schriftsteller, Journalist und Fotograf. Meine
Biographie ist langweilig, mein Leben ist es nicht.


-


Die Arbeit an Homepages habe ich immer sehr mühsam gefunden.